Berufsbildende Schulen des
Landkreises Nienburg/Weser

31582 Nienburg - Berliner Ring 45 - Tel. 05021-6090

 

Die Schule » BBS-News » aktueller Monat

BBS-NEWS 2018
    • Aktuelle Termine der Schule:
    >> Alle Termine auf einen Blick...

 


Liebe Leser, bei den Presseberichten haben wir vom Blickpunkt und der Kreiszeitung die Erlaubnis zum Nachdruck auf dieser Internetseite. NEU: Weitere Meldungen/Berichte für Zugangsberechtigte und alle Meldungen vor 2012 finden Sie passwortgeschützt hier ....

» Zu den Berichten 2017 ...
Aus Blickpunkt vom 07. Februar 2018

Freisprechnung der Land- und Baumaschinenmechaniker

Mehr ...


Webmitteilung vom 06. Februar 2018

Kurz vor dem Abitur nochmal in die Praxis

Wirtschaftler und Techniker des Beruflichen Gymnasiums besuchen Produktionsstandorte
Zum Zweck eines weiteren Abgleichs zwischen Theorie und Praxis haben die angehenden Abiturientinnen und Abiturienten des Schwerpunktbereichs „Wirtschaft“ des Beruflichen Gymnasiums die Produktion von AIRBUS in Bremen besucht und die Schülerinnen und Schüler des Bereichs „Technik“ das Werk Hannover der NEXANS Deutschland GmbH.
Der AIRBUS-Besuch der Tutorengruppen Dreyer und Seemeyer im Profil „Wirtschaft“ konzentrierte sich zunächst auf die Beobachtung und Diskussion der Fertigungsprozesse im Flugzeugbau. Ein besonderer Fokus lag auf den Bemühungen von Airbus zur Optimierung der europaweit auf die einzelnen Standorte verteilten Fertigungsprozesse und zur unternehmensweiten, lückenlosen Umsetzung eines totalen Qualitätsmanagements (TQM). Den angehenden Abiturienten wurde die Gelegenheit gegeben, den Fertigungsprozess der Flügel diverser Airbus-Maschinentypen aus unmittelbarer Nähe zu betrachten, ohne künstliche Barrieren, direkt am Objekt und mitten im Geschehen der offensichtlich mit einer hohen Arbeitszufriedenheit tätigen Airbus-Fertigungsteams. Für den Bereich „Marketing“ lag der Schwerpunkt der Exkursion in der Produktpolitik und damit in der Auseinandersetzung mit dem Produktprogramm von AIRBUS, teilweise in direktem Vergleich mit dem Mitbewerber BOEING. Abgerundet wurde das Programm durch einen kurzen Einblick in den Bereich der Raumfahrttechnik und die Rolle von Airbus im Rahmen des Europäischen Raumfahrtprogramms.
Der inhaltliche Schwerpunkt der Exkursion der Tutorengruppe Schmidt im Profil „Technik – Elektrotechnik“ lag im Bereich der Kabeltechnik. Zahlreiche Kabeltypen, Verwendungsformen und Verlegeorte, so z. B. die Anbindung der nordfriesischen Inseln mithilfe von Kabeln aus dem Werk Hannover, wurden von den Schülerinnen und Schülern begutachtet und mit dem Werksleiter diskutiert. Die anschließende Werksführung mit dem Ausbildungsleiter des Unternehmens lieferte eindrucksvolle Einblicke einerseits z. B. in die Produktion von Kabeln für den von Büsum aus nach Norwegen verlaufenden Nordlink, andererseits aber auch in das technische Qualitätsmanagement – hier wurden Testeinrichtungen für Kabel demonstriert, die für einen Betrieb von 40.000 V ausgelegt sind. Auch die Logistik der Kabelindustrie stand im Fokus des Interesses: Gabelstapler mit einer Traglast von 30 Tonnen gehören im Werk zum Alltag und eine Verladestation für 30-km-Offshore-Kabel umfasst schon einmal die Länge von mehreren Güterwaggons.
Die Exkursionen lieferten auf mehreren Ebenen eine sinnvolle Verzahnung zwischen dem theoretischen wie praktischen Unterricht der Profilfächer „Wirtschaft“ sowie „Technik-Elektrotechnik“ und der täglichen Praxis global agierender Unternehmen. Gleichzeitig bewirkten sie bei den Schülerinnen und Schülern einen wichtigen „Motivationsschub“ hinsichtlich der Vorbereitung auf die in Kürze anstehenden Abiturprüfungen in den Profilfächern.



Die „Wirtschaftler“ des BG besuchten AIRBUS in Bremen…

… und die „Techniker“ des BG besuchten NEXANS in Hannover.


Webmitteilung vom 06. Februar 2018

Ski-Alpin-Kurs/ Snowboard-Kurs 2018

Der Skikurs des 12. Jahrgangs 2018 fuhr nach Oberaudorf ins „Sporthotel Wilder Kaiser“ an der Deutsch-Österreichischen Grenze. Auf das Ski/ Snowboard fahren wurde sich durch den regelmäßigen Sportunterricht mit Inlineskating und Skigymnastik vorbereitet. In diesem Jahr sind 21 Personen bestehend aus 19 Schülern und Schülerinnen und 2 Lehrern angereist.
In den insgesamt fünf Tagen, an denen Ski gefahren wurde, entstand durch gegenseitige Unterstützung, ein harmonisches Miteinander und schnell waren große Fortschritte bei den Schülern zu sehen. Aufgeteilt wurde der Kurs in Anfänger, Fortgeschrittene und Snowboarder, wodurch jeder Schüler entsprechend gefördert wurde. Die ersten vier Tage besuchte der Kurs das Skigebiet in Kössen (Österreich). Dort wurde mithilfe von den Lehrkräften Herrn Jung und Herrn Hülsmann und den Skilehrern Martin und Horst das Ski/ Snowboard fahren erlernt.
Die Tage begannen nach einem gemeinsamen Frühstück, mit Aufwärmübungen, welche durch die Schüler vorbereitet und angeleitet wurden. Im Anschluss fuhren die eingeteilten Gruppen, unterbrochen von einer Mittagspause, bis zum späten Nachmittag Ski und Snowboard. Nach der Rückkehr am Hotel hatten die Schüler Freizeit, welche beispielsweise in dem Wellnessbereich des Hotels verbracht werden konnte. Die Abende endeten mit Vorträgen der Schüler über den alpinen Schneesport, dabei wurden unteranderem die Themen Skifahren und Umweltschutz, und der theoretische Teil des Ski- und Snowboardfahren behandelt. Am letzten Tag wurde die Leistung der Schüler, auf dem „Hocheck“ Skigebiet, von den Lehrkräften bewertet.
Schlussendlich lässt sich sagen, dass alle Schüler und Schülerinnen viele Erfahrungen, wie das Fahren bei einem „Schneesturm“, Tiefschnee und Kunstschnee sammelten und die wunderschöne Landschaft und das Hotel genießen konnten. Dabei wurde viel gelacht und alle hatten Ihren Spaß.

Von Kristina, Freya, Patrick und Christopher

 


Webmitteilung vom 03. Februar 2018

Die Vampire kommen…

In den Berufsbildenden Schulen Nienburg wird wieder einmal eine Blutspendeaktion vom Deutschen Roten Kreuz durchgeführt.

Die Aktion findet am Donnerstag, den 22.02.2018 statt und wird durchgeführt von der Abteilung Soziale Berufe und Körperpflege. Kontakt: Frau Helmke.
Zeit: von 8:30 Uhr - 13:30 Uhr.

Viele haben ihn schon - den Unfallhilfe- und Blutspenderpass. Ihre Hilfe sorgt dafür, dass das Rote Kreuz bei Unfällen und Operationen, aber auch bei Katastrophen helfen kann. Täglich sind die Blutspendedienste des Deutschen Roten Kreuzes darauf angewiesen, dass 15.000 Menschen sich freiwillig in den Dienst dieser Sache stellen.


Aus Blickpunkt vom 03. Februar 2018

Freisprechung der IHK

Mehr ...


Webmitteilung vom 09. Januar 2018

Berufliches Gymnasium Nienburg – vier berufliche Wege zum Abitur

Viele Wege führen zum Abitur. Wie mit berufsorientierten Schwerpunkten die Allgemeine Hochschulreife erreicht werden kann, möchte eine Informationsveranstaltung des Beruflichen Gymnasiums Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern am 24. Januar 2018 vorstellen.

Das Berufliche Gymnasium der BBS Nienburg ist ein dreijähriger Bildungsgang, der zur Allgemeinen Hochschulreife führt. Die Schülerinnen und Schüler stellen sich dem gleichen Zentralabitur wie an allgemeinbildenden Gymnasien. Wer den Erweiterten Sekundarabschluss I oder die Versetzung von Klasse 10 in Klasse 11 eines Gymnasiums erreicht, kann aufgenommen werden.

Am Beruflichen Gymnasium (BG) ergänzen berufsbezogene Profilfächer die klassischen Kernfächer. Das BG zeichnet sich vor allem durch die differenzierte sowie praxisorientierte Vermittlung beruflicher und berufsübergreifender Qualifikationen aus. An den Berufsbildenden Schulen des Landkreises Nienburg werden die Fachrichtungen Agrarwirtschaft, Sozialpädagogik, Wirtschaft sowie Technik (Schwerpunkt Elektrotechnik) geführt. Das Berufliche Gymnasium verbindet also praxisnahe und berufsorientierte Inhalte mit einer allgemeinen gymnasialen Schulbildung.

Die Einbindung des Beruflichen Gymnasiums in das niedersächsische Zentralabitur sowie die Teilnahme an länderübergreifenden Abiturprüfungen in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik verdeutlichen den hohen Standard, auf dem die Allgemeine Hochschulreife erworben wird. Die Abiturientinnen und Abiturienten des Beruflichen Gymnasiums sind uneingeschränkt befähigt, ein Studium an jeder Universität oder Hochschule zu beginnen. Entgegen verbreiteter Meinung gibt es keine Einschränkungen bei der Wahl der Studienfächer.

Der von Schülern und Lehrkräften gemeinsam gestaltete Informationsabend am 24. Januar beginnt um 19.00 Uhr in der Cafeteria der BBS Nienburg (Eingang A). An Stationen der einzelnen Fächer können sich interessierte Schülerinnen und Schüler einen Überblick verschaffen, während den Eltern zunächst das pädagogische Konzept und die formalen Rahmenbedingungen erläutert werden. Interessierte Schülerinnen und Schüler und deren Eltern können sich über die Homepage der Schule (www.bbs-nienburg.de) informieren oder sich außerdem telefonisch unter 05021/609268 vom Leiter des Beruflichen Gymnasiums, Herrn Martin Wahl, beraten lassen.


Aus Blickpunkt vom 13. Januar 2018

Besuch in Auschwitz

Mehr ...


Webmitteilung vom 09. Januar 2018

Informationsabend an der BBS Nienburg

Die Berufsbildenden Schulen Nienburg führen am 25.01.2018 um 19:00 Uhr im A-Trakt für die Fachoberschulen, die Berufsfachschule Sozialpädagogische Assistenz, die Fachschule Sozialpädagogik sowie die Fachschule Heilerziehungspflege eine Informationsveranstaltung durch.

Die Informationen richten sich an diesem Abend insbesondere an Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern, die in einer Fachoberschule die Fachhochschulreife erwerben möchten, den Beruf der Erzieher/-in oder den der Heilerziehungspfleger/-in anstreben.
Im Rahmen der Informationsveranstaltung wird ein Überblick über die schulischen Voraussetzungen, die Fächer und deren Inhalte, die Praktika und die Abschlussprüfung gegeben. Schüler/-innen der aktuellen Klassen und Fachlehrer/-innen werden anwesend sein, um Fragen der Interessenten zu beantworten und Einblicke zu geben.

Zum Angebot der BBS gehören u.a.
• die Fachoberschulen Gesundheit und Soziales, Schwerpunkt Gesundheit - Pflege (Klassen 11 und 12),
• die Fachoberschule Technik, Schwerpunkt Energie- und Umwelttechnik (Klassen 11 und 12),
• die Fachoberschule Wirtschaft (Klasse 12),
• die Berufsfachschule Sozialpädagogische Assistenz und die Fachschule Sozialpädagogik (Ausbildung zur Erzieher/in) sowie
• die Fachschule Heilerziehungspflege.

Nähere Informationen zu den einzelnen Fachrichtungen und Schulformen sind auf der Homepage der BBS Nienburg unter www.bbs-nienburg.de zu finden.


www.bbs-nienburg.de | info@bbs-nienburg.de