Berufsbildende Schulen des
Landkreises Nienburg/Weser

31582 Nienburg - Berliner Ring 45 - Tel. 05021-6090

Die Abteilung Sozialpädagogik, Pflege und Kooperationsprojekte » Berufe » Zweijährige Fachschule für Sozialpädagogik
Zweijährige Fachschule Sozialpädagogik

 

Sie möchten mit Kindern und Jugendlichen arbeiten und als Erzieherin / Erzieher für deren Erziehung, Bildung und Betreuung verantwortlich sein. Sie möchten sich mit den ständig wechselnden Anforderungen der Erziehung auseinandersetzen, wollen Ihre Allgemeinbildung festigen und vertiefen und ggf. die Fachhochschulreife erwerben?

Dann sind Sie bei uns richtig!

Wir sind eine öffentliche berufsbildende Schule. Deshalb fallen bei uns keine Aufnahme- und keine Prüfungsgebühren an. Der Besuch der Fachschule ist schulgeldfrei.

Berufliches Tätigkeitsfeld

Wir bilden Erzieherinnen und Erzieher aus, damit sie u.a. in den folgenden Berufsfeldern arbeiten können:


Ankündigung eines Theaterstückes

Ausbildungsdauer:

Die Ausbildung dauert zwei Jahre und wird in Vollzeitschulform angeboten.

 

Aufnahmevoraussetzungen

In die zweijährige Fachschule – Sozialpädagogik – kann aufgenommen werden, wer

 

Inhalte der Ausbildung

Lernbereiche

Berufsübergreifender Lernbereich mit den Fächern

Berufsbezogener Lernbereich – Theorie – mit den Modulen

Berufsbezogener Lernbereich - Praxis - mit den Modulen

 

Während des Ausbildungsganges wird eine praktische Ausbildung von zusätzlich 600 Zeitstunden in zwei geeigneten sozialpädagogischen Einrichtungen mit verschiedenen Arbeitsfeldern durchgeführt. Die Ausbildung erfolgt durch die Zusammenarbeit der BBS Nienburg mit verschiedenen sozialpädagogischen Einrichtungen praxisnah. Im ersten Jahr der Ausbildung wird vor allem der Schwerpunkt der Jugendarbeit behandelt.

Die praktische Ausbildung ist blockweise in die gesamte Ausbildung integriert. Die Schule regelt Ort und Zeitpunkt der praktischen Ausbildung. Die Leistungen der praktischen Ausbildung werden von den betreuenden Lehrkräften bewertet und in einer Note für das Fach Praxis Sozialpädagogik zusammengefasst.

Die Schülerin / der Schüler muss sich selbstständig eine geeignete Praxisstelle suchen und diese vor Beginn der praktischen Ausbildung durch einen Ausbildungsvertrag nachweisen. Die Ausbildungsverträge sowie weitere Informationen zu geeigneten Praxisstellen erhalten die Schülerinnen und Schüler bei der Einschulung.


Theaterprojekt


Erlebnispädagogik: Drachenbootfahren

 

Förderung

Unter bestimmten Voraussetzungen ist eine Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BaföG) oder nach dem Ausbildungsförderungsgesetz (AFBG) möglich.

 

Prüfungen und Abschlüsse

Zum Abschluss des Ausbildungsganges wird eine Prüfung durchgeführt, die Theorie und Praxis umfasst. Mit dem Bestehen der Abschlussprüfung wird die Berechtigung erworben, die folgende Berufsbezeichnung zu führen: „Staatlich anerkannte Erzieherin“ / „Staatlich anerkannter Erzieher“.

Die bestandene Abschlussprüfung beinhaltet den Erwerb der Fachhochschulreife.

 

Wie geht es weiter?

» Unser Team Sozialpädagogik ...

Anmeldung

Anmeldeunterlagen online...

 

Ansprechpartner(in)

Ansprechpartner für den Bildungsgang: Herr Wolff, Oberstudienrat, mehr Informationen...
Abteilungsleiterin für die Abteilung Sozialpädagogik, Pflege und Kooperationsprojekte: Frau Leseberg, Studiendirektorin , mehr Informationen...

 


www.bbs-nienburg.de | info@bbs-nienburg.de